Für ein freies und sozialistisches Deutschland

Eine Auswahl der Reden und Schriften des KPD- Vorsitzenden Ernst Thälmann von 1919 bis zu seiner Verhaftung durch die Hitler-Faschisten im März 1933. Wer schon einmal einen Blick in die drei Bände geworfen hat, ist erstaunt, welche Erfahrungsschätze hier verarbeitet werden.

 

Nach der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg setzte sich E. Thälmann für die Vereinigung der USPD mit der KPD ein, und setzte seine ganze Energie dafür ein, aus der noch jungen und relativ unerfahrenen KPD eine revolutionäre Massenpartei zu machen. Im Kampf gegen rechte und linke Strömungen trug Thälmann maßgeblich dazu bei, die Massenlinie zu verwirklichen unddie KPD zu einer Massenpartei mit über 600 000 Mitgliedern zu machen. Den Herrschenden gelang es nur mit einer gigantischen Demagogie, mit Terror und Hilfe illegaler Manöver, mit der Inhaftierung eines Großteils der KPD-Führung und dann mit der Errichtung einer faschistischen Diktatur, ein weiteres Erstarken der KPD und eine Entwicklung hin zu einer sozialistischen Revolution zu verhindern.

libreka-logo

Artikelaktionen

Verweise

Thälmann, Ernst

Ernst Thälmann 16. April 1886 (Hamburg-Altona) - 18. August 1944 (KZ Buchenwald) Die schwere Kindheit, der I. Weltkrieg und die Jahre vor und nach der deutschen Novemberrevolution von 1918 prägten seine politische Entwicklung. Er war Transportarbeiter und ein Führer der revolutionären Arbeiterbewegung in Hamburg. mehr

Details

Band 1

654 Seiten

Preis: 15,50 €

ISBN: 978-3-88021-082-0

Reinlesen

 

Band 2
567 Seiten
Preis: 15,50 €
ISBN:
978-3-88021-083-7

Reinlesen

 

Band 3

654 Seiten

Preis: 15,50 €

ISBN: 978-3-88021-084-4

Reinlesen

 

Alle drei Bände zusammen 46,50 €

 

mehr über den Autor Ernst Thälmann

 


zur Bestellung