Vorwort von Elisabeth Croll

Vorwort
In diesem Buch sind Texte über den Aufbau, die Arbeitsmethoden und die Ziele der chinesischen Frauenbewegung seit der Gründung der Volksrepublik China im Jahr 1949 zustmmengcstellt. Der Schwerpunkt des Buches liegt nicht auf Berichten von den unzähligen Erfolgen und Errungenschaften der chinesischen Frauen, sondern auf ihrem gemeinsamen und organisierten Kampf in Stadt und Land um die Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Position und um ihre volle Gleichberechtigung mit dem Mann in der Familie und in allen wichtigen Bereichen des sozialen, wirtschaftlichen und politischen Lebens.

Ausgewählt wurden Dokumente die sowohl die praktischen als auch die theoretischen Probleme zeigen, die die Umgestaltung der Gesellschaft und der Verhaltensweisen der Menschen aufwirft. Gezeigt werden aber auch die Methoden zur Lösung dieser Probleme. So können diese Dokumente sowohl für diejenigen Leser von Nutzen sein, die sich wissenschaftlich mit der chinesischen Gesellschaft auseinandersetzen, als auch für diejenigen, die besonders interessiert sind an der internationalen Bewegung zur Befreiung der Frau und an der Rolle der Frau in ihrer eigenen Gesellschaft.

Bei der Auswahl der Texte haben wir uns ausschließlich auf chinesische Quellen beschränkt, damit sich die Leser aus erster Hand über die Frauenemanzpation in China informieren können. Die Auszüge in diesem Buch sind hauptsächlich Tageszeitungen und Veröffentlichungen des chinesischen Frauenverbandes entnommen. Sie richten sich im allgemeinen direkt an die werktätigen Frauen auf dem Land und in der Stadt: Heute, nach eine Langen Zeit kultureller Unterdrückung, lernen diese Frauen, aktiv und auch in führenden Positionen am öffentlichen Leben teilzunehmen. Einige Dokumente wurden mir dem Ziel verfaßt, die Verhaltensweisen auch der Männer, nicht nur der Frauen zu verändern.

Die Sprache mancher Artikel wird vielleicht einige Leser befremden. Aber sie zeigt nur, wie vertraut die Menschen Chinas mit dem Marxismus-Leninismus sind, ein Zeichen für das allgemein hohe Niveau des politischen Bewußtseins in diesem l.and. Viele Artikel wurden in politischen Studienkreisen vorgelesen und diskutiert und auch für diesen Zweck verfaßt. Deshalb wiederholt sich hin und wieder der eine oder andere Gedankengang, und deshalb wurden auch einzelne Beitrage gekürzt, um allzu ausführliche Wiederholungen zu vermeiden.

Es ist leider unvermeidlich, daß solche Artikel durch die Übersetzung in ihrer Aussage leiden, auch ist die Qualität der Übersetzungen unterschiedlich Die englischen Übersetzungen stammen aus Veröffentlichungen des Verlags für fremdsprachige Literatur in Peking, des chinesischen Instituts für Sozialfürsorge in Schanghai und von verschiedenen Nachrichtendiensten in Hongkong, Weil für die Übersetzungen aus dem Chinesischen verschiedene Quellen zur Verfügung standen und es in vielen Fällen nicht möglich war, die Übersetzungen mit dem Original zu vergleichen, mangelt es in dem Buch teilweise an Einheilichkeit in der Verwendung von Begriffen. Die Quellen werden in Pinyin-Umschrift angegeben, während die Orts- und Personennamen direkt aus den Originaltexten übernommen sind.

Wenn auch China gemäft seinen besonderen sozioökonomischen Bedingungen einzigartige sozialistische Ideale und gesellschaftliche Organisationsformen entwickelt, so ist doch die Erfahrung einer Gesellschaft, die die Rolle der Frau bewußt neu bestimmt, für alle diejenigen interessant und wertvoll, die anderswo ähnliche Ziele anstreben.

Elisabeth Croll
Dezember 1973

Artikelaktionen

Details

245 Seiten

Preis: 8 €

ISBN: 978-3-88021-073-8


Zur Bestellung