Herzlich willkommen beim Verlag Neuer Weg

 

Wir halten eine große Bandbreite für Sie bereit: fortschrittliche, antifaschistische, internationalistische und marxistisch-leninistische Literatur, Musik und weitere Medien, Bücher zur Frauenbewegung, Kinderbücher und vieles mehr. Stöbern Sie in unserem Programm mit unseren besonderen Empfehlungen und Neuerscheinungen oder im vollständigen Katalog.

 

Hear our VoiceNeuerscheinung

Hear our Voice

 

Mit „Hear Our Voice“ bekommen Sie ein ganz besonderes Buch in die Hände. Es ist ein Afrika-Frauen-Buch, gemeinschaftlich erstellt von Weltfrauen aus Afrika und Deutschland: ein Werk der kämpferischen Frauenbewegung über Kontinente hinweg.

„Afrikanische Frauen nehmen die Leser*innen mit in ihre Länder: Marokko, Westsahara, Mali, Burkina Faso, Togo, Kenia, Uganda, Demokratische Republik Kongo, Namibia, Südafrika. Sie nehmen sie mit in die Weiten der Wüste, in den Trubel der Städte, auf die Baumwollfelder, an die Webstühle, in ihre Hütten. Die Leser*innen landen mitten im Lebensalltag der Frauen. Mehr ...

 

 

Logo Frankfurter Buchmesse 2017Nachlese

Frankfurter Buchmesse im Zeichen der gesellschaftlichen Polarisierung und des antifaschistischen Protests!

 

In diesem Jahr nehmen 7.000 Aussteller an der Frankfurter Buchmesse teil und der Besucheransturm ist auch in diesem Jahr ungebremst. Deutlich zu spüren ist ein gewachsenes Bedürfnis vieler Messebesucher zur tiefgehenden Diskussion der gesellschaftlichen Veränderungen: Flucht und Fluchtursachen, 100 Jahre Oktoberrevolution – was war das und welche Schlüsse zieht man daraus? Intensiv auch die Auseinandersetzung und zur Haltung zum Rechtsruck der Regierung und dem Aufwind der AfD. Mehr ...

 

Das Wesen der Alternative für Deutschland Wehret den Anfängen

Das Wesen der Alternative für Deutschland ... als Wegbereiterin des Faschismus

 

Während alle im Bundestag nicht vertretenen Parteien in den meisten Medien, Umfragen, und Talkshows gar nicht auftauchen, erhält die AfD eine Sonderbehandlung. Wie selbstverständlich wird die AfD eingeladen und protegiert. Trotz unzähliger abstoßender Graben- und Richtungskämpfe in der AfD trägt das dazu bei, ihr Image aufzupolieren und manipulativ auf die Wahlentscheidung Einfluss zu nehmen. Mehr ...

 

Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder Stefan Engel

Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder

 

Für die Diskussion zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution stellt die MLPD der internationalen revolutionären und Arbeiterbewegung ihre neu erschienene Blaue Beilage „Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder“ vor. Sie erscheint demnächst als „Blaue Beilage“ in der Roten Fahne (Magazin der MLPD) und danach als Broschüre und wird momentan übersetzt. Mehr ...

 

Die VW-Krise offenbart die Diktatur der Monopole - dem Übel an die Wurzel Automobilindustrie

Die VW-Krise offenbart die Diktatur der Monopole - dem Übel an die Wurzel

 

 Herausgeber ist die Arbeiterplattform der Internationalistischen Liste/MLPD. Im Vorwort schreiben die Kolleginnen und Kollegen:
 "Es ist Wahlkampf in Deutschland: Die bürgerlichen Parteien entdecken plötzlich angeblich wieder ihr Herz für die hart arbeitenden Menschen im Land" Mehr ...

 

 

Wie der Stahl gehärtet wurdeNeuerscheinung

Wie der Stahl gehärtet wurde

 

Ein Roman von Nikolai Ostrowski (1904–1936) über Pawel Kortschagin mit stark autobiographischen Zügen. Er beschreibt dessen ereignisreiches Leben, das vom Elend im Zarenreich, von der Oktoberrevolution 1917 und dem Bürgerkrieg in Russland bestimmt wird. Seine nie nachlassende Hoffnung und sein unzerstörbares Vertrauen in die Zukunft sind die Quelle von Disziplin und Kraft. Dabei lernt er vor allem von den Arbeitern und der vorwärtstreibenden Jugend. Mehr ...

 


Allgemeine KrisenhaftigkeitGabi Fechtner

Eine neue Qualität der Allgemeinen Krisenhaftigkeit des Imperialismus und der Chancen für die Revolutionäre

 

Eine Analyse von Gabi Fechtner, der Vorsitzenden der MLPD. Die Untersuchung ist eine gute Möglichkeit sich gründlicher mit den Veränderungen im imperialistischen Weltsystem zu beschäftigen. Mehr ...

 

 


 Der Mann mit dem roten SternNeuerscheinung

Der Mann mit dem roten Stern

 

„Wohl deshalb, weil ich als Rotarmist selbst noch ein Junge war”, schrieb Arkadi Gaidar, „wollte ich den Jungen und Mädchen, die nach mir kommen, erzählen, wie das Leben war, wie alles begann und wie es weiterging . . ." Gaidars Jugend fiel in die stürmische Zeit der Oktoberrevolution und des Bürgerkrieges in Russland. Mehr ...

 

 


Der Reaktorunfall am Kernkraftwerk Fukushima DaiichiUmwelt:

Der Reaktorunfall am Kernkraftwerk Fukushima Daiichi - Die Schattenseiten des Gesundheitsmanagements in Fukushima

 

In diesen Tagen jährt sich die Atomkatastrophe von Fukushima: Ein schweres Erdbeben mit einer Stärke von 9,0 auf der Richterskala verursachte am 11. März 2011 an der Küste Japans große Schäden am Kernkraftwerk Fukushima Daiichi. Es kam zu einem vollständigen Stromausfall. Die Kühlung der Reaktoren und Brennstäbe fiel dadurch aus. In drei der sechs Reaktoren war danach eine unkontrollierte Kernschmelze nicht mehr zu verhindern. Der anschließende Tsunami, der die Anlage überflutete, verschlimmerte die Situation noch. Der Super-GAU dauert bis heute an. Mehr ...

 


Oktoberrevolution100 Jahre:

Die Oktoberrevolution ist lebendig!

 

Hundert Jahre russische Oktoberrevolution, das ist für alle Revolutionäre der Welt, für die Zukunft der Menschheit und uns als Verlag des Marxismus-Leninismus ein Grund zum Feiern. Wir haben deshalb eigene Herausgaben, Einschätzungen Lenins, Stalins und anderer Marxisten-Leninisten und Revolutionären zusammengefasst, sowie zahlreiche Zeitdokumente, die ihresgleichen in der Literatur- und Medienlandschaft suchen! Mehr ...

 

 

 

 

 

 


Gemeinsam gegen den Rechtsruck der Regierung!Bundestagswahl 2017:

Broschüre "Gemeinsam gegen den Rechtsruck der Regierung!"

 

Die Broschüre "Gemeinsam gegen den Rechtsruck der Regierung!" wurde herausgegeben von der "Internationalistische Liste / MLPD", einem Bündnis von internationalistischer, antifaschistischer, revolutionärer und klassenkämpferischer Organisationen und Einzelpersonen. Mehr ...




Cover, Was bleibtOpel:

Was bleibt ... 10 erkämpfte Jahre Opel-Bochum 2004 bis 2014

 

Dieses Buch dokumentiert die hart erkämpften letzten zehn Jahre des Bochumer Opel Werk 1 von 2004 bis 2014. Dabei ist es kein Buch über Autos, kein Buch über Manager und kein Buch über Betriebsratsfunktionäre. Es ist ein Buch über Arbeiter. Ein Buch über eine unbeugsame Belegschaft, die 10 Jahre die Schließung ihres Werks verhindert hat und damit über Ländergrenzen hinweg ein Symbol und Vorbild wurde. Eine Belegschaft, die für ihren Kampf die Sympathie und Solidarität der ganzen Arbeiterbewegung erhalten, aber auch den ganzen Hass der Herrschenden und ihrer Intimfreunde auf sich gezogen hat. Mehr ...

 

 

Artikelaktionen